Interface Messestand auf der ORGATEC 2018: Eine Welt voller Inspiration

Interface auf der ORGATEC in Köln (23.-27.Oktober 2018)
Halle 9.1, Stand C50

Die Schaffung positiver Räume ist das Leitmotiv, das sich durch das gesamte Handeln des Unternehmens Interface zieht: Die Wahrnehmung der Welt als schützenswerter Raum, positiv gestaltete Innenräume, die Kreativität und Wohlbefinden von Menschen fördern – nicht zuletzt durch den Einsatz wohlgestalteter modularer Bodenbeläge.

+Positive spaces™: Better products. Happier people. Healthier planet.

Auf dem Orgatec-Messestand von Interface geht es um positive Räume, um ästhetische und nachhaltige Produkte, die für mehr Wohlbefinden bei den Menschen und für den Schutz und Erhalt des Planeten sorgen. Interface wird zwei seiner neuen Kollektionen präsentieren:

Visual Code bildet Muster und Strukturen digitaler Elemente, wie Schaltkreise und Platinen ab und vereint sie mit handgefertigten Materialien sowie einfachen Texturen. Inspiriert von den Strukturen der Natur und unserer Umgebung, erzählt das Design der neuen LVT-Kollektion Drawn Lines von feinen Linien in unterschiedlichen Stärken, die sich mit geradlinigen Bewegungen überlappen.

Hinter dem Thema Biophilic Design verbirgt sich für Interface nicht nur ein Design-Trend, sondern eine ganzheitliche Haltung, die sich in dem Handeln der Mitarbeiter, in der Ausrichtung für Kunden und der Entwicklung der Designs wiederfindet: für Happier people eben.

Interface agiert übrigens seit 1994 mit einem starken Bewusstsein für einen Healthier planet. Es hat die Treibhausgasemissionen seiner Fertigungsanlagen um 96 % und die CO2-Belastung um mehr als 60 % reduziert und weist damit die geringste Umweltbelastung der Branche auf.

Minimalistisch gegenüber biophil. Schwarzweiß neben Naturholz.

Kontrastreich und spannend wird sich Interface auf der Orgatec auf dem Messestand C50 in Halle 9.1. präsentieren. Mit 56.000 Besuchern aus 118 Ländern (2016) handelt es sich um eine weltweit renommierte Leitmesse für Ausstattung und Einrichtung von Büro und Objekt. Einer der zwei Bereiche ist in hellem Naturholz gehalten und verbreitet mit seinen Pflanzen und Sitzpolstern eine einladende Lounge-Atmosphäre.

Auf der anderen Standseite ist die dunkle Kreidewand als Kulisse für das eingesetzte minimalistisch designte Mobiliar und die präsentierten Kollektionen zu verstehen – und als Kulisse für die Menschen, die sich dort zur Inspiration und Kommunikation zusammenfinden.

100 Jahre Bauhaus – 100 Stories by Interface

Das Bauhaus feiert 2019 seinen 100sten Geburtstag. Das Unternehmen Interface wird auch wegen des Standorts seines Firmensitzes im Mies van der Rohe Business Park in Krefeld dieses Jubiläum begleiten und Informationen zur Bauhaus-Historie und Veranstaltungen entsprechend dem heutigen Zeitgeist kommunizieren. „100 Stories“ ist der Oberbegriff an Themen rund um Architektur und Design, Tradition und Innovation. Ein entsprechend gestalteter Bereich des Standes – für Bauhaus-Fans auf den ersten Blick erkennbar – wird sich diesem Thema widmen.

Work to go: Von der Freiheit zu arbeiten, wann und wo man möchte

Unter dem Titel „WORK TO GO – creating conditions for the future“ haben Studierende der AMD  Akademie für Mode & Design in Hamburg im Rahmen einer gemeinsamen Initiative mit der Architekturzeitschrift AIT und dem Architekturbüros bki - brandherm krumrey interior architecture ihre Visionen für die Zukunft moderner Arbeitswelten entwickelt.

An allen Messetagen findet hierzu ein umfangreiches Event- und Fortbildungsprogramm mit Führungen, Workshops, Impulsvorträgen, Keynote-Lectures und Podiumsdiskussionen statt, an dem, neben Kooperationspartnern wie Steelcase auch das Concept Design Team von Interface aktiv teilnimmt:

Mittwoch, 24.10.2018
12:30 Uhr
„Biopholic Design – ein Ansatz zu Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz“
Tanja Künstler, Interface, D-Krefeld