Erster Einblick: Interface im Mies van der Rohe Business Park Krefeld

„It`s not just the right thing to do, it´s the smart thing to do!“

Dieses Zitat des Interface-Gründers Ray Anderson bringt den Prozess der vergangenen Monate wieder einmal auf den Punkt. Um einen Showroom für Interface zu kreieren bräuchte es nicht besonders viel. Um einen Living WorkPlace zu schaffen, benötigt man einen Ort, an dem es sich gut sein lässt, an dem gelebt, gelacht und gearbeitet werden kann, der die Gesundheit der Mitarbeiter sowohl hinsichtlich der Arbeitsstrukturen aber auch bezüglich der Mobilität – körperlich und psychisch – fördert.

Über das Prinzip des ActiveOffice® wurde an dieser Stelle schon einiges berichtet, nun folgt die Umsetzung 1:1. Machen Sie anhand der folgenden Bilder einen Rundgang durch einen Showroom, der in seiner Ausgestaltung nun vollendet ist, der Küche, Wohnzimmer, Büro und Kino beinhaltet und sich vom Design her an Biophilie, Ästhetik und Wohlfühlelementen orientiert. Es gibt keinen Bereich in diesem ehemaligen Speditionshaus, der nicht betreten werden darf, der nur bestimmten Personengruppen vorbehalten ist, in dem nicht ein Stück Interface – modular carpet zu spüren, zu sehen ist. Für jede Zone, jeden Raum und jede Funktion wurden vom Interface-Designteam bestimmte Kollektionen kreativ miteinander kombiniert und mit großer Sorgfalt ausgewählt. Wie selbstverständlich fügen sich hier Bodenbeläge, Möbel und Funktionen zu einer symbiotischen Einheit zusammen.

Alle Artikel