Neue Teppichfliese Trägt Zu Besserem Innenraumklima

Krefeld, 13. März 2018. Architekten, Designer und Verleger von Bodenbelägen suchen neue Lösungen für Probleme, die in bebauten Umgebungen entstehen. Dazu zählt auch die schlechte Luftqualität in Innenräumen, die sich nachweislich auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Produktivität von Menschen auswirkt. Interface, weltweit führend im Design und in der Herstellung modularen Bodenbelags, stellt nun mit Conscient eine einzigartige Teppichfliesen-Kollektion vor, die nahezu keine VOCs (flüchtige organische Verbindungen) freisetzt. VOCs zählen zu den wichtigsten Ursachen für schlechte Luftqualität in Innenräumen.

Während der Luftqualität im Freien von Regierungen und Unternehmen seit Jahren hohe Priorität eingeräumt wird, gilt dies für die Qualität der Innenraumluft bisher nicht in gleichem Maße. Dabei zeigen Studien, unter anderem Untersuchungen der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde (Environment Protection Agency – EPA), dass Menschen bis zu 90 Prozent des Tages in geschlossenen Räumen verbringen. Dort kann die Schadstoffbelastung 100 Mal höher sein als im Freien. Für Hersteller wie Interface ist diese Problematik ständige Motivation, um neue Lösungen zu entwickeln, die für eine bessere Innenraumluftqualität sorgen. So ist die Kampagne +Positive spaces™ ein Wegbereiter dafür, dass Gebäude gebaut und eingerichtet werden, die den Menschen schon bei der Planung in den Mittelpunkt stellen.


Wie sich Conscient zusammensetzt

Conscient setzt neue Maßstäbe bei Teppichfliesen, indem alle Auswirkungen der in einem Raum verwendeten Produkte auf die Qualität der Innenraumluft einbezogen werden. Jede einzelne Schicht der Teppichfliese ist so gewählt,  dass sie den Nutzern von Innenräumen die bestmögliche Luftqualität ermöglicht – ohne dabei Kompromisse bei Design, Ästhetik und Nachhaltigkeit zu machen.

Der Konstruktion der Teppichfliese liegt eine urheberrechtlich geschützte Kombination aus Grobgarn und biobasiertem Garn zu Grunde. Diese einzigartige Struktur reduziert nicht nur die Anzahl der schädlichen VOCs, die in die Atmosphäre freigesetzt werden, sondern auch die Anzahl feiner Staubteilchen. Diese können zu schlechter Innenraumluftqualität im Gebäude beitragen und potenzielle Reizstoffe für den Menschen darstellen.

Die Conscient-Kollektion wird standardmäßig mit CircuitBac Green geliefert, einem innovativen Rücken, der aus einer Mischung aus Biokunststoff und Mineralfüllstoff hergestellt wird. Das Modular-Fusion-Verfahren von Interface verbindet die Schichten der Teppichfliesen miteinander, sodass auf die Vorbeschichtung verzichtet werden kann.

Das neue Backing sowie das Cool Carpet-Programm® von Interface, das den CO2-Fußabdruck der Teppichfliese über den gesamten Lebenszyklus hinweg ausgleicht, verringern den ökologischen Fußabdruck erheblich. Dieses Ergebnis zahlt auf die Bemühungen von Interface ein, CO2-negative Produkte herzustellen und führt bei Conscient zu einem Anteil von insgesamt 87 Prozent recycelter und biobasierter Materialien in allen Produkten.

Conscient ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung von Produkten, die keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt haben. Die Kollektion geht Hand in Hand mit dem Versprechen der Mission Zero® und unterstützt Climate Take Back™ – die nächste Stufe des Nachhaltigkeits-Engagements von Interface.

Jan Peter van Deutekom, Product Portfolio Director von Interface, sagt dazu: „Eine schlechte Qualität der Raumluft kann die Produktivität von Menschen in Gebäuden direkt beeinflussen. Untersuchungen des World Green Building Councils sprechen von 8 bis 11 Prozent. Wenn es darum geht, die Luftqualität in Gebäuden zu verbessern, müssen natürlich viele Faktoren berücksichtig werden, zum Beispiel Belüftung und Filterung. Aber die Verfügbarkeit von Produkten, die Nachhaltigkeit und Design vereinen, machen den Prozess insgesamt leichter. Mit der Entwicklung von Conscient unterstützen wir eine bessere Raumluftqualität, damit Menschen gesund bleiben, sich wohlfühlen und produktiver sein können.“


Unabhängige Zertifizierung

Conscient wurde vom unabhängigen, deutschen Prüfinstitut GUI (Gesellschaft für Umwelt und Innenraumanalytik) für seine Feinstaubpartikel-Rückhaltung mit der GUI GOLD Zertifizierung ausgezeichnet.


Design

Die neue Kollektion ist von natürlichen Elementen inspiriert. Das multisensorische Design unterstützt durch seine besondere Haptik das Wohlbefinden. Conscient ist in sechs Farben erhältlich und kombiniert Erdtöne mit einem natürlichen Witterungseffekt. Die Kollektion wurde designt, um optimal mit dem Angebot an Luxury Vinyl Tiles (LVT) zu harmonieren.

Die Conscient-Kollektion wird richtungsfrei verlegt, um die Zufälligkeit natürlicher Muster der Natur zu spiegeln. Bei der Verlegung fällt nur wenig Verschnitt an und abgenutzte Fliesen lassen sich jederzeit ohne Einfluss auf die Farbkompatibilität austauschen. Verlegt wird die Kollektion mithilfe des TacTiles®-Installationssystems von Interface. Dieses macht flüssigen Klebstoff überflüssig und trägt so zusätzlich dazu bei, dass die Kollektion praktisch keine VOCs enthält.


WELL Building Zertifizierung

Im Einklang mit den WELL Building-Standards für Bodenbeläge erfüllt Conscient alle Features der Kategorie LUFT:  Durch leichte Reinigung, Strapazierfähigkeit und Schmutzfilterung unterstützt es die Luftfilterung. Damit verbessert Conscient das Nutzererlebnis, das letztlich Grundlage einer WELL-Zertifizierung ist.

Laden Sie sich den Leitfaden „POSITIVE RÄUME SCHAFFEN – MIT DEM WELL BUILDING STANDARDTM“ kostenlos hier herunter:

http://www.interface.com/EU/de-DE/campaign/positive-spaces/well-building-guide-de_DE

###


Über Interface

Interface ist weltweit führend im Design und in der Herstellung von modularem Bodenbelag, der Ästhetik und Nachhaltigkeit mit Funktionalität vereint. Diese attraktive Kombination der Produkteigenschaften ermöglicht es Interface-Kunden, ihre eigenen Visionen von Design und Raumgestaltung mit Leben zu füllen.

Interface war 1996 eines der ersten Unternehmen, das sich öffentlich zu nachhaltigem Handeln bekannte. Das Ziel, bis zum Jahr 2020 alle negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu vermeiden, wurde als Mission Zero® formuliert und ist Antrieb des Unternehmens für zahlreiche Innovationen. Auf bestem Wege, die Kernziele der Mission Zero bis zum nahenden Stichjahr zu erfüllen, verkündete Interface 2017 seine neue Nachhaltigkeitsmission Climate Take Back™. Zielt die Mission Zero darauf ab, negative Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Umwelt vollständig zu vermeiden, geht die neue Mission einen entscheidenden Schritt weiter und sucht nach Lösungen, den Klimawandel – eine der größten Herausforderungen unserer Zeit – rückgängig zu machen.

Mit Scherpenzeel in Holland und Craigavon in Nordirland betreibt Interface zwei Produktionsstätten in Europa, in denen pro Jahr insgesamt rund 14 Millionen Quadratmeter Teppichfliesen hergestellt werden.

Pressekontakt

Pressebüro Interface
c/o public link GmbH
Claire Dove, Matthias Grünewald
Tel: 030 44 31 88 - 11, - 13
E-Mail: interface@publiclink.de