Luxus Vinyl Tiles in gewebter Naturfaser-Optik

Krefeld, 24. September 2018. Interface, weltweit führender Hersteller modularer Bodenbeläge und globaler Nachhaltigkeitspionier, erweitert mit der neuen Kollektion Native Fabric™ sein Angebot an Luxus Vinyl Tiles (LVT). Native Fabric interpretiert zeitloses Naturfaser-Design mit diversen Farbtönen und eingewebten Metallfäden auf neue Weise. In insgesamt acht einzigartigen Farben bietet die Kollektion vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die sich zudem mit anderen textilen modularen Interface-Designs wie etwa Contemplation™ kombinieren lassen – sei es in der Anwendung im Office oder Hotel.

Das organisch anmutende Design von Native Fabric erinnert an traditionelle Stoffe aus gewebten Naturfasern wie etwa Seegras oder Baumwollfäden, bietet aber zugleich die Materialqualität der Interface LVT. Von Vorteil für Architekten, Innenarchitekten und Verlegern ist die Kombinierbarkeit der LVT mit Teppichfliesen. Dank der modularen Systematik lassen sich beide Bodenbeläge so planen und verlegen, dass sie nahtlos und ohne Übergangsleisten ineinander übergehen. In Räumen mit hohen Ansprüchen an die Akustik erweist sich die integrierte Interface Sound Choice™ Rückenkonstruktion als Vorteil, da sie eine Trittschall-Reduzierung erwirkt. Die Kollektion umfasst eine neutrale Farbpalette, darunter Bluegrass, Flax, Linen, Mulberry, Seagrass, Straw, Tatami oder Twine.

Die von Kari Pei, Lead Product Designerin von Interface, entworfene Kollektion, bringt die Wärme und den Reiz natürlicher Vielfältigkeit  zurück in die Innenräume – und das in Form einer einfach zu installierenden, modularen LVT. Native Fabric ist der erste von Interface eigens entwickelte LVT-Bodenbelag mit Webstruktur. Die Textur der Fliese vermittelt den Eindruck von Tiefe, Bewegung und Weichheit.

Die schlichte, ursprünglich erscheinende Struktur von Native Fabric, ist von Gras-Webstoffen inspiriert, bei denen die feinen Halme von Gräsern verwebt werden. Sie bildet einen Kontrast zu den Oberflächen, wie wir sie in modernen Innenräumen vorfinden“, erklärt Pei. „Das Design vereint satte Farben und Inspirationen aus dem Webkunsthandwerk sowie Metallic-Effekte – damit erzeugt Native Fabric eine moderne Optik und ergänzt unser Sortiment an textilen modularen Bodenbelägen.“


Design- und Leistungsmerkmale

Native Fabric von Interface weist folgende Design- und Leistungsmerkmale auf:

  • Das Design der Kollektion harmoniert mit den Skinny Planks™ von Interface, bietet eine präzise Passform und macht es auf selbstverständliche Weise möglich, harte und weiche Bodenbeläge miteinander zu kombinieren.

  • Durch die aufeinander abgestimmte Höhe ist ein Übergang von harten zu weichen Böden mühelos und ohne Übergangsleisten möglich.

  • Die akustisch wirksame Sound Choice Rückenkonstruktion (zertifiziert durch Quiet Mark) verringert den Trittschall und dämpft Geräusche, zum Beispiel von herabfallenden Gegenständen – ideal für den Einsatz in Lernumgebungen.

  • Die Produkte sind im Rahmen des globalen ReEntry™-Programms von Interface recycelbar.

  • 15 Jahre Herstellergarantie

Weitere Informationen zu Native Fabric finden Sie unter folgendem Link:

http://www.interface.com/EU/de-DE/homepage

Native Fabric wird im Rahmen der Orgatec 2018, internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten, in Köln erstmals der Öffentlichkeit präsentiert:

Interface auf der Orgatec in Köln
23. bis 27. Oktober 2018
Halle/Stand: Halle 9.1, Stand C050

###

Über Interface

Interface Inc. ist weltweit führend in der Herstellung textiler modularer sowie elastischer Bodenbeläge, die sich harmonisch miteinander kombinieren lassen. Unser modulares System unterstützt Kunden bei der Gestaltung ihrer Innenräume und wirkt doppelt positiv: auf die Menschen, die die Räume nutzen, und auf unseren Planeten.

Unsere Mission Climate Take Back™ lädt die Branche dazu ein, sich uns anzuschließen und fördert ein gemeinsames Bekenntnis dazu, unsere Geschäfte so zu führen, dass es dem Planeten gerecht wird und ein lebenswertes Klima schafft.

Pressekontakt

Pressebüro Interface
c/o public link GmbH
Arno Heitland, Linda Lang
Tel: 030 44 31 88 - 11
E-Mail: interface@publiclink.de